Fenchel

Fenchel

Wunderkaut Fenchel

Ursprünglich kommt die bis zu zwei Meter hoch wachsende Pflanze aus der Mittelmeerregion und gehört der Familie der Doldenblütler an. Heute ist Fenchel auch in vielen anderen Teilen der Welt verbreitet; vorzugsweise dort wo es warm und mäßig trocken ist, also an den Küsten und Flussufern Europas, Chinas und Indiens sowie im Nahen Osten und in der Türkei.
Seit vielen Jahren nutzt der Mensch dieses aromatische Kraut kulinarisch zum Würzen und zum Verfeinern von Speisen. Die wohlschmeckenden Knollen der Pflanze kommen vor allem in Salat- und Gemüsegerichten zur Anwendung. Üblicher ist aber der Gebrauch der kleinen hellbraunen Samen in Gebäck, Fisch- und Gemüsegerichten oder als Kräutertee.In der traditionellen Medizin wird Fenchel oft als Hustenmittel und zur Beruhigung eingesetzt. Weil das Heilkraut eine Vielzahl wohltuender Eigenschaften aufweist, wurde es 2009 sogar zur Arzneipflanze des Jahres erkoren. In den nach Anis schmeckenden Samen sind nämlich ätherische Öle enthalten, die antibakteriell wirken. Bei Magen- oder Darmbeschwerden beruhigt Fenchel als Tee, ebenso bei Völlegefühl oder Blähungen. Auf dem indischen Subkontinent ist es nicht unüblich, nach den Mahlzeiten einige Samen zu kauen, um einerseits die Verdauung zu fördern und andererseits, um schlechten Atem zu vermeiden.Antioxidantien schützen wiederum Körperzellen vor sogenannten freien Radikalen und damit vor Krebs, aber auch vor Infektionen und neurologischen Krankheiten. Fenchelsamen sind obendrein ein wichtiger Speicher für eine Vielzahl essentieller Mineralien, darunter Kupfer, Eisen, Kalzium, Kalium, Mangan, Folsäure, Zink und Magnesium. Auch Vitamine kommen nicht zu kurz, vornehmlich Vitamin A, E und C, aber auch verschiedene, elementare B-Vitamine wie Thiamin oder Riboflavin. Stillende Mütter profitieren von der Gewürzpflanze besonders bei der Muttermilchproduktion, denn Fenchel kurbelt diese an. Zudem lindert Fenchelwasser kolikartige Schmerzen bei Neugeborenen und beruhigt deren Verdauung.Nicht zuletzt entfaltet Fenchelsamenöl eine äußerst wohltuende Wirkung bei Massagen. Davon profitieren gerade Menschen mit Muskel- und Gelenkschmerzen, welche das mediterrane Wunderkraut wirkungsvoll abmildert.

Bildquelle: PetraGutmann / Pixabay
spacer

Leave a reply