Heilkräuter

Heilkräuter

Heilkräuter

Mit der Rückbesinnung auf eine natürliche Lebensweise ist die Bedeutung von Heilkräutern in das Bewusstsein vieler Menschen gerückt. Selbst gesammelte Kräuter wurden von alters her zur Vorbeugung und Linderung von Krankheiten, als Gewürz und zur Nahrungsergänzung gesammelt.

Kräuter – kleiner botanischer Exkurs

Die Pflanzenkunde bezeichnet nicht ausdauernde Pflanzen als Kräuter. Diese sind ein- oder zweijährig. Ihre Stängel verholzen nicht. Im alltäglichen Sprachgebrauch ist Kraut im Gegensatz zum Unkraut (wertneutral: Wildkraut oder Spontanvegetation) eine nützliche oder schöne erwünschte Pflanze. Die nützlichen Kräuter werden je nach Verwendung Heilkräuter, Würzkräuter oder Küchenkräuter genannt.

Heilkräuter in der traditionellen Volks- und Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde bezeichnet als Kraut oberirdische grüne Bestandteile einer Pflanze. Von Heilkräutern bzw. Heilpflanzen können Wurzel, Kraut, Blüten oder Samen verwendet werden. Diese Pflanzenteile sind in unterschiedlichen Zubereitungsformen wirksam. Das frische Kraut kann zerstoßen als Wundauflage dienen. Frischer Presssaft wird direkt zum Einnehmen zubereitet. Schonend getrocknet Heilkräuter lange haltbar. Bei Bedarf wird Tee zur äußeren oder inneren Anwendung bereitet. Andere Methoden, mit denen die wirksamen Bestandteile lange haltbar gemacht werden, sind die Bereitung von Tinkturen, bei denen Alkohol beispielsweise ätherische Öle herauslöst oder Kräuterauszüge mit Öl. Viele Heilkräuter können, wie die Kamille bei Erkältungen und die Pfefferminze bei Magenproblemen, als Hausmittel eingesetzt werden. Manche der hochwirksamen Heilkräuter dagegen dürfen nur von geschulten Kräften verabreicht werden, da sie bei falscher Indikation oder in großen Dosen giftig wirken.

Heilkräuter in der modernen Medizin

Auch die moderne Medizin und Pharmazie kennen die große Vielfalt der für die Gesundheit bedeutsamen Stoffe in Heilkräutern. Die Wirkung traditioneller Mittel wird wissenschaftlich erforscht, um eine Herstellung standardisierter Produkte zu ermöglichen. Forscher durchstreifen Urwälder und befragen Einheimische, um weitere Heilkräuter zu entdecken. Immer wieder ist von interessanten Entdeckungen zu lesen, so zum Beispiel, dass der Milchsaft der Kleinen Wolfsmilch gegen bestimmte Hautkrebsarten wirksamer zu sein scheint, als bisher verwendete Chemotherapeutika.

Bildquelle: karinrotheneder / Pixabay
spacer

Leave a reply